Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

2021

Sechs Holzwürfel auf einer Zeitung bilden das Wort „Presse

MITNETZ GAS wechselt Gasleitung in Wurzen aus

Die Mitteldeutsche Netzgesellschaft Gas mbH (MITNETZ GAS) erhöht die Versorgungssicherheit in Wurzen und baut eine neue Mitteldruckleitung von rund 130 Metern Länge. Der Verteilnetzbetreiber erneuert die Leitung im Vorfeld von Straßen- und Kanalbaumaßnahmen entlang der Bahnhofstraße von der Nummer 16 b bis zu Am Bahnhof 1. Die Arbeiten erfolgen im offenen Rohrgraben sowie teilweise grabenlos im Horizonalbohrverfahren. Die Altleitung aus dem Jahr 1965, die in der Stephanstraße verläuft, wird stillgelegt.

Zusätzlich erneuert MITNETZ GAS in der Bahnhofstraße einen Hausanschluss und bindet 10 vorhandene Anschlüsse auf die neue Mitteldruckleitung um.

Die Arbeiten haben keine Auswirkungen auf die Gasversorgung in der Stadt. Lediglich für die Umbindung von Hausanschlüssen auf die neue Leitung wird die Gasversorgung der betreffenden Haushalte kurzzeitig unterbrochen. Die bauausführende Firma vereinbart dazu gesondert Termine mit den Kunden.

Für die Arbeiten sind je nach Wetterlage rund vier Wochen eingeplant. Für diese Zeit wird die Bahnhofstraße außer für den Öffentlichen Nahverkehr gesperrt. MITNETZ GAS investiert rund 50.000 Euro.

Pressekontakt

Cornelia Sommerfeld
Pressesprecherin
Mitteldeutsche Netzgesellschaft Gas mbH
T 0345 216 2075
E Cornelia.Sommerfeld@mitnetz-gas.de
I www.mitnetz-gas.de

Hintergrund

Die Mitteldeutsche Netzgesellschaft Gas mbH (MITNETZ GAS) mit Sitz in Kabelsketal ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH (MITGAS). Als Verteilnetzbetreiber ist MITNETZ GAS für Planung, Betrieb und Vermarktung der gepachteten Netze verantwortlich. Die Gasnetze haben eine Gesamtlänge von rund 7.000 Kilometern und erstrecken sich über Teile der Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.