Sie verwenden einen veralteten Browser. Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser.

2021

Sechs Holzwürfel auf einer Zeitung bilden das Wort „Presse

MITNETZ GAS überprüft Gasleitungen in rund 220 Orten

Die Mitteldeutsche Netzgesellschaft Gas mbH (MITNETZ GAS) beginnt mit der Überprüfung der Betriebssicherheit von 2.787 Kilometern Gasleitungen in rund 220 Orten ihres Netzgebietes in Westsachsen, dem südlichen Sachsen-Anhalt und Teilen Thüringens. Der Verteilnetzbetreiber kontrolliert regelmäßig die Dichtheit des gesamten Gasrohrnetzes, der Versorgungs- und Anschlussleitungen bis einschließlich der Hauptabsperreinrichtungen. Die Überprüfung startet ab 15. März 2021.

MITNETZ GAS arbeitet mit der Firma Vorwerk Pipeline und Anlagenservice GmbH zusammen. Die Monteure, die sich jederzeit mit ihrem Dienstausweis legitimieren können, benötigen lediglich Zutritt zu den Grundstücken, jedoch nicht zu den Haushalten selbst, so dass das nötige Abstandsgebot zu den Kunden gewährleistet ist. Die Begehung umfasst nicht die Hausinstallationsleitungen. Den Gaskunden entstehen keine Kosten.

Die Arbeiten sind stark von der Witterung abhängig. Aus physikalischen Gründen kann bei Regen keine Leitungsbegehung erfolgen. Falls der Zugang zu den Grundstücken nicht gewährleistet werden kann, hinterlässt MITNETZ GAS eine Benachrichtigung, in der eine erneute Begehung in dem betroffenen Gebiet angekündigt wird.
Für Rückfragen der Anwohner steht die kostenlose Servicenummer 0800 2 120120 von Montag bis Freitag zwischen sieben und 20 Uhr zur Verfügung.

Pressekontakt

Cornelia Sommerfeld
Pressesprecherin
Mitteldeutsche Netzgesellschaft Gas mbH
T 0345 216 2075
E Cornelia.Sommerfeld@mitnetz-gas.de
I www.mitnetz-gas.de

Hintergrund

Die Mitteldeutsche Netzgesellschaft Gas mbH (MITNETZ GAS) mit Sitz in Kabelsketal ist eine 100-prozentige Tochtergesellschaft der MITGAS Mitteldeutsche Gasversorgung GmbH (MITGAS). Als Verteilnetzbetreiber ist MITNETZ GAS für Planung, Betrieb und Vermarktung der gepachteten Netze verantwortlich. Die Gasnetze haben eine Gesamtlänge von rund 7.000 Kilometern und erstrecken sich über Teile der Bundesländer Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Brandenburg.